Wünsche an das Universum – funktioniert das und warum?

Universum wünschen

Das Universum wird alle meine Wünsche erfüllen – ist das nicht eine sehr schöne Vorstellung? 

Ich wünsche mir vom Universum viel Geld, Erfolg im Beruf und meinen Traumpartner. Meine Wünsche an das Universum sind grenzenlos.

Aber funktioniert das auch?

Was du glaubst wird wahr!

Das was du glaubst, wird wahr werden. So ist das deine Wahrheit und deine Realität. Denn deine Realität unterscheidet sich grundlegend von der Realität eines anderen. 

Wir glauben immer, für alle wäre es die gleiche Realität. Aber das stimmt nicht. Meine Realität ist nicht deine und nicht die deines Nachbarn.

Um das gleich mal hier klarzustellen, das Universum ist das Universum und es liegt nicht in deiner Macht, es zu beeinflussen. Das Universum ist nicht verpflichtet, deine Wünsche zu erfüllen. Und noch was vorweg, das Universum ist übrigens auch nicht für deine Parkplatzsuche zuständig.

Alles Humbug oder was?

Es ist  ganz wichtig zu verstehen, dass das Universum das Wort „nicht“ und „nein“ nicht kennt. Wenn du das Universum anrufst und „keine Rechnungen mehr“ bestellst, dann wird das nicht funktionieren. Du wirst weiterhin Rechnungen erhalten, vielleicht sogar jetzt noch mehr.

Oder wenn du sagst: „Ich habe keine Lust mehr, ständig arbeiten gehen zu müssen“. Auch dann wird das Universum diesen Wunsch nicht erfüllen können.

Aber was ist dran am Wünsche erfüllen durch das Universum?

Doch wie kann das sein? Du musst erkennen, was du wirklich willst und diese Wirklichkeit wird eintreten. Lege deine Aufmerksamkeit nicht darauf, was du nicht willst. Finde heraus, was du wirklich willst. Das ist wirklich schwer. Oft weiß ich auch nicht, was ich eigentlich will.

Selbst eine Zahnpasta auszusuchen fällt mir unendlich schwer. Ich stehe vor dem Regal und da gibt es mindestens 10 verschiedene Zahnpastas. Doch welche soll ich denn nehmen? Beim Aussuchen einer Marmelade dasselbe Spiel, welche von diesen gefühlt tausenden wird mir wohl schmecken. Es ist schwierig.

Was will ich überhaupt im Leben?

Erst wenn du glasklar darin bist, was es ist, was du willst, dann steht das Universum immer auf deiner Seite. Denn jetzt verrate ich dir hier ein Geheimnis: Du bist das Universum. Allein DU bist das Bewusstsein, das deine Realität ausmacht. Es bist DU, die die Energie formt, die das bewegen kann. Ja, genauso ist es. Tief in deinem Inneren fühlst du diese Kraft, diese Energie. Du bist das Universum und du musst selbst hinter dir stehen und deine Realität erschaffen und gestalten.

Doch wie funktioniert das denn nun konkret?

Wie mache ich das, das fragst du jetzt und bist völlig verwirrt. Kann ich verstehen, denn wie schon gesagt, allein die Tatsache, dass ich so wenig weiss, was ich will, ist schon eine immense Herausforderung.

Zunächst musst du einen Wunsch haben und ihn formulieren können. Klar, ohne Wunsch kein Wunsch erfüllen. Dieser Wunsch muss aber konkret sein und auch noch realistisch. Du kann dir nicht wünschen: „Ich wünsche mir, mehr Geld zu haben“. Oder: „Ich wünsche mir einen Ferrari“. Nein, das ist nur Wischiwaschi.

Richtige Formulierung des Wunsches

Ein Beispiel für einen Wunsch, der in Erfüllung gehen kann, lautet als Beispiel: „Ich möchte ein Buch zum Thema gesunde Ernährung schreiben. Ich schreibe jeden Tag eine Seite und das Buch soll in einem Jahr fertig sein. Das wünsche ich mir vom Universum“.

Ein ganz konkreter Wunsch, der durchaus als realistisch einzuschätzen ist. Der Wunsch könnte auch anders formuliert werden. Wenn du wünschst, einmal ein Buch zu schreiben, dann ist das zwar ein schöner Wunsch. Das Universum wird aber mit diesem Wunsch so seine Schwierigkeiten haben. Der Wunsch ist unkonkret und das Universum weiß nicht, wann er diesen Wunsch denn erfüllen soll, in etwa 10 Jahren oder 20? Willst du das Buch schreiben, wenn du in Ruhestand bist oder kurz bevor du stirbst? Über was soll das Buch denn handeln? Soll es ein Krimi sein oder ein Liebesroman. Das Universum ist verwirrt und weiß nicht wie es diesen Wunsch erfüllen soll. Somit macht das Universum erstmal nichts. 

Also der Wunsch muß etwas Konkretes enthalten. Und jetzt? Danach kommt tatsächlich der schwierigste Teil.

Übergabe des Wunsches an das Universum

Jetzt heisst es loslassen. Der Wunsch wird nun an das Universum übergeben. Er ist fertig ausformuliert und ganz konkret. Du übergibst nun den Wunsch an das Universum und du hast Vertrauen in das Universum. Jetzt musst du den Wunsch loslassen, was vielen nicht so recht gelingen will.  Aber glaub mir, das Universum wird sich ab jetzt darum kümmern. Du brauchst nichts weiter zu tun.

Das Universum hat immer Recht

Das Universum fängt nun an zu arbeiten. Gleichzeitig wird der Wunsch in deinem Unterbewusstsein verankert. Nun filtert unser Unterbewusstsein alle Möglichkeiten und Chancen, die sich im Leben bieten, heraus und prüft, ob sie geeignet sind, den Wunsch zu erfüllen. Das Ergebnis wird in Bewusstsein übertragen.

Das kann sich nun zufällig so ausdrücken, dass du einen Artikel über gesunde Ernährung liest und daraufhin ein geniales Buch darüber findest. Gleichzeitig erzählt dir eine Freundin, dass sie händeringend nach Tipps für gesunde Ernährung sucht. Und beim Einschlafen fallen dir ein paar Dinge ein, die du unbedingt über gesunde Ernährung noch recherchieren und aufschreiben willst.

Das Universum macht seine Arbeit gut

Es läuft also ein Programm ab, das unbewusst unsere Gedanken steuert und den Wunsch zur Erfüllung bringen will. Das Ganze ist sehr wirkmächtig und funktioniert, manchmal allerdings werden Wünsche in einer Art und Weise erfüllt, die wir so gar nicht auf dem Schirm hatten. Das Universum ist dann doch ein wenig eigen. Doch jetzt höre ich dich schon sagen: „Warum klappt das nicht, wenn ich mir einen Porsche wünsche, jetzt sofort in rot und nagelneu vor meiner Tür.“ Konkreter geht ja wohl nicht.

Das Universum lässt sich nicht täuschen

Das funktioniert nicht, weil das Universum ja nicht blöd ist. Der Wunsch ist nicht tief in deinem Herzen eingebrannt und der Wunsch ist eher ein Testen. Nein, halbherzige oder nicht tief empfundene Wünsche werden nicht angenommen. Und nur dem eigenen Egoismus dienende Wünsche schon zweimal nicht.

Eine weitere wichtige Voraussetzung ist das Vertrauen. Wer eigentlich das Ganze für sowieso schwachsinnig hält und es halt mal ausprobiert, um zu beweisen, dass es sowieso nicht geht, der wird Recht behalten. Denn nur wer Vertrauen in das Universum hat (in sich selbst sozusagen) und bereit ist, dieses Vertrauen mit ganzem Herzen zu geben, dem wird das Universum immer zur Seite stehen.

Vertrauen in das Universum als Grundvoraussetzung

Also noch mal ganz konkret, das Vertrauen muss da sein. Und auch das Vertrauen, dass die Erfüllung des Wunsches anders aussehen kann als gedacht. Eine Geschichte dazu zum Nachdenken:

„Ein Mann sitzt mitten in einer großen Flut auf seinem Hausdach und wenn das Wasser weiter so ansteigt, würde er ertrinken. Da kommt ein Mann auf einem Floß angefahren und bietet ihm Hilfe an. „Nein“, sagt der Mann, „ich warte darauf, dass Gott mich rettet“. Ein paar Minuten später kommt eine Rettungsmannschaft in einem Boot vorbei. Der Einsatzleiter ruft dem Mann auf dem Dach zu: „Schwimmen sie herüber, dann können wir sie hereinziehen“. „Nein“, brüllt der Mann, „ich warte darauf, dass Gott mit rettet“. Zuletzt kommt noch ein Hubschrauber vorbei und kreist über dem Mann. Der Pilot ruft ihm zu: „Halten sie sich an dem Seil fest“. „Nein“, ruft der Mann nochmals, „ich warte darauf, dass Gott mich rettet“. Schließlich, als keine Hilfe mehr in Sicht ist, schaut der Mann zum Himmel und fragt: „Lieber Gott, warum rettest du mich nicht?“ Und eine Stimme aus den Wolken antwortet: „Ich habe dir ein Floß, ein Boot und einen Rettungshubschrauber geschickt. Der Rest liegt bei dir.“

Das Gleichnis zeigt, dass der Wunsch zwar konkret formuliert, doch nicht 100% so ausgeliefert werden muss. Es kann da so viele Möglichkeiten geben, wie der Wunsch erfüllt werden kann. Sei deshalb offen für die vielen Möglichkeiten des Lebens.

Kostenloses Webinar zu diesem Thema

Wünsch dir was – aber richtig

Wenn du das Gesetz der Anziehung anwenden willst und das erstmal für dich testen willst, dann empfehle ich ein kostenloses Webinar:

Dr. Susanna Wallis ist promovierte Physikerin, Mentaltrainerin, Coach und auch erfolgreiche Online-Unternehmerin. Sie hat schon immer gespürt, dass da noch mehr sein muss als das, was die Physik oder selbst die Quantenphysik erklärbar machen kann. Am eigenen Leib hat sie erfahren, welche Schicksalsschläge und Niederlagen das Leben bereit halten kann. Sie beschäftigte sich intensiv mit dem Gesetz der Anziehung und fand schließlich den Schlüssel zu ihrem privaten und finanziellen Glück. Nun will sie anderen Menschen dabei helfen, ein glückliches, erfolgreiches und erfülltes Leben zu erlangen. 

Schau dir an, welche Techniken du einsetzen kannst, um beschränkende Glaubenssätze und Blockaden aufzulösen. Sie zeigt dir, welche Möglichkeiten das „erfolgreiche Wünschen“ beinhaltet. Das Webinar ist kostenlos. Zögere nicht und melde dich an unter dem folgenden Link:

https://klickehier.com/universumgeld

Du selbst hast es in der Hand, dein Leben nach deinen Wünschen zu gestalten. Finanzielle Freiheit, Glück und Gesundheit gehören unbedingt dazu. Melde dich gleich für das kostenlose Webinar an, es stehen immer mehrere Termine zur Verfügung. Hier der Link zur Anmeldung:

https://klickehier.com/universumgeld

 

 

Komm in meine Gruppe auf Facebook Finance and Life!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error

Bitte teile den Artikel!